Sosa



Sosa, ein Ortsteil der Stadt Eibenstock, wurde im 12. Jahrhundert durch fränkische Bauern gegründet und zählt 2.000 Einwohner.



Beschreibung

2.000 Einwohner zählt das im 12. Jahrhundert durch fränkische Bauern gegründete Sosa, welches ein Ortsteil der Stadt Eibenstock ist. Es liegt am Fuße der steilen Nordflanke des Auersberges und erstreckt sich zu beiden Seiten des Sosabaches. 1453 wurde die Gemeinde erstmals urkundlich erwähnt. Bekannt wurde Sosa besonders durch die schwere Arbeit der Köhler.

  • Höhenlage: 580 bis 815 Meter über NN
  • 1617: Einweihung der Kirche
  • 1650 - 1750 Blütezeit des Zinn- und Eisenabbaus
  • 1948 - 1951: Bau der Trinkwassertalsperre im Höllengrund zur Versorgung von Aue und Zwickau

Sehenswertes

  • Sportanlage am "Dürrer Berg"
  • Schützenheim
  • Bergbrüderschaft - Frölichstollen
  • Talsperre
  • Erzengelbinge (großer Bingenbruch)
  • Köhlerei Gläser (Schwarzenberger Str.)
  • Köhlerei Marggraf (An der Talsperre)

Veranstaltungen

  • Köhlerfest (letztes Juni-Wochenende)
  • Schützenfest (letztes August-Wochenende)



Verwaltung




Bildergalerie







Anfahrtsberechnung



|

Fr

20 °C
Sa

18 °C
So

17 °C
Mo

18 °C
Di

17 °C